loader image
24. Mai 2022

Mobilität im Mittleren Ruhrgebiet 2050

CURE-Mitglied und Inhaber des Lehrstuhls für Makroökonomik Prof. Dr. Michael Roos verfasste im Auftrag der IHK Mittleres Ruhrgebiet eine Studie zur Zukunftsmobilität in der Region. Die Studie „Mobilität im Mittleren Ruhrgebiet (MiR) 2050“ entwickelt mithilfe einer Szenarioanalyse drei mögliche Zukunftsszenarien und leitet daraus ab, wie die Menschen im Ruhrgebiet im Jahr 2050 mobil sein könnten. Die gegenwärtige Mobilität ist stark autozentriert, was erhebliche ökologische, gesundheitliche und soziale Kosten verursacht hat. Um die Mobilität vor Ort nachhaltig zu verbessern, muss sie mit anderen Herausforderungen wie dem Klimawandel, der Digitalisierung und der Alterung der Gesellschaft zusammengedacht werden. Die gesamte Studie können Sie online hier einsehen.

Copyright vom Beitragsbild © IHK Mittleres Ruhrgebiet