loader image
Complexity Economics and Agent-based Modeling
Dieses Modul bietet eine Einführung in das Komplexitätsdenken und die Komplexitätsökonomie. Die Komplexitätsökonomie ist eine moderne Denkschule, die sich stark von der neoklassischen Ökonomie unterscheidet.

Inhalt

Dieses Modul bietet eine Einführung in das Komplexitätsdenken und die Komplexitätsökonomie. Komplexitätsökonomie ist eine moderne Denkschule, die sich stark von der neoklassischen Ökonomie unterscheidet. Die Wirtschaft wird als ein komplexes adaptives System betrachtet. Die Akteure sind in der Regel nicht völlig rational, und es wird nicht a priori davon ausgegangen, dass Gleichgewichte existieren. Die Komplexitätsökonomie ist gut geeignet, um Innovations- und gesellschaftliche Transformationsprozesse zu untersuchen. Beispiele für solche Transformationen sind der Übergang zur Nachhaltigkeit und die Auswirkungen der Digitalisierung. Das Komplexitätsdenken ermöglicht ein neues Verständnis gesellschaftlicher Herausforderungen und der Wirtschaftspolitik.
Es gibt verschiedene Ansätze zur Analyse komplexer Systeme, zum Beispiel die Netzwerkanalyse, die Systemdynamik und die Narrationsforschung. Wir stellen diese Methoden kurz vor, konzentrieren uns aber hauptsächlich auf agentenbasierte Computermodelle. Agentenbasierte Modelle sind ein äußerst flexibles Forschungsinstrument, das auf viele verschiedene Themen und für viele Zwecke angewendet werden kann. Wir stellen Beispiele für agentenbasierte Modelle vor und zeigen, wie diese für theoretische und politische Analysen genutzt werden können.

Das Modul deckt technische Aspekte der agentenbasierten Modellierung und Simulation ab, z. B. wie man ein Modell aufbaut, wie es analysiert werden kann und wie es auf einem Computer implementiert werden kann. Nach Abschluss des Kurses werden Sie in der Lage sein, ein eigenes kleines Modell für ein Forschungsprojekt oder die Masterarbeit zu programmieren.

MODULZIELE

  • Sie verstehen, was ein komplexes System ist und wie sich die Komplexitätsbetrachtung von anderen ökonomischen Ansätzen unterscheidet.
  • Sie lernen, wie Sie das Komplexitätsdenken anwenden können, um ein besseres Verständnis der Wirtschaft und der Wirtschaftspolitik zu erlangen.
  • Sie lernen, wie Sie mit ABM arbeiten und deren Ergebnisse interpretieren können.
  • Sie erwerben grundlegende Kenntnisse, um Ihre eigenen agentenbasierten Modelle zu implementieren.
  • Sie lernen, wie man die ABM-Programmierplattform NetLogo benutzt.

VORAUSSETZUNGEN

Sie benötigen sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Eine gewisse Affinität zur Computerprogrammierung wäre hilfreich.

ORGANISATION UND BEWERTUNG

Dieses Modul ist als Blended-Learning-Kurs konzipiert. Es bietet eine Mischung aus Online-Unterrichtsmaterialien und Möglichkeiten zur Interaktion mit Ihren Ausbildern. Hier führen die Dozenten Sie durch die
durch die Materialien, beantworten Fragen und geben Ihnen Struktur und Orientierung. Dementsprechend ist es wichtig, dass Sie das Material selbständig studieren und Fragen stellen. Das Material ist auf Moodle verfügbar.
Die Vorlesungen und Tutorien sind als offener Dialog konzipiert. Daher ist es wichtig, dass Sie die über Moodle bereitgestellten Materialien vorbereiten.

Sie werden lernen, ein agentenbasiertes Modell zu entwickeln und zu programmieren, in dem die Stimmung der Agenten deren wirtschaftliches Verhalten beeinflusst und somit makroökonomische Auswirkungen hat.
Ihre Aufgabe wird es sein, ein in der Vorlesung vorgestelltes Basismodell zu erweitern, um Punkte zu erhalten. Dies wird das Thema Ihrer Hausarbeit sein. Es wird von Ihnen erwartet, dass Sie das einfache Modell realistischer gestalten und es zur Beantwortung einer Forschungsfrage anwenden. Die Hausarbeit wird als Gruppenarbeit in Teams von 2 - 3 Mitgliedern erstellt, abhängig von der Gesamtzahl der Teilnehmer.

Die Hausarbeit kann nur dann geschrieben und angerechnet werden, wenn im Laufe des Semesters unbenotete Studienleistungen erbracht werden. Weitere Einzelheiten werden im Moodle-Kurs bekannt gegeben.

Abgabetermin für die Hausarbeit: 7.3.2022

Infomaterial (PDF Download):

Kursankündigung

Anmeldemodalitäten:

Teilnehmer:

20

Bewertung:

Hausarbeit: 100%
unbenotete Hausarbeiten, die bestanden werden müssen

Zeit:

Donnerstag 14:15 - 15:45 Uhr
Freitag 14:15 - 15:45 Uhr
Details siehe Zeitplan in der Kursübersicht

Ort:

Online über Zoom

Beginn:

Donnerstag, 14.10.2021

 

Anmeldung:

Für dieses Modul ist eine Anmeldung in FlexNow und am Lehrstuhl erforderlich, da die Anzahl der Plätze auf 20 begrenzt ist.

Das Anmeldeverfahren am Lehrstuhl besteht aus zwei Schritten:

Sie müssen sich bis zum 14. Oktober 2021 um 12.00 Uhr in den Moodle-Kurs einloggen.
Sie müssen zur ersten Vorlesung (14.10.21) erscheinen.

Wenn es mehr als 20 Anmeldungen gibt, werden wir die Teilnehmer nach dem Zufallsprinzip auswählen.
Falls noch freie Plätze vorhanden sind, können Sie nach der ersten Anmeldungsrunde in den Kurs einsteigen.

Die Anmeldephase in FlexNow ist: 13.12.2021 - 7.1.2022.

 

Moodle

Für dieses Modul (Komplexitätsökonomie und agentenbasierte Modellierung WiSe 21/22) gibt es einen Moodle-Kurs. Für die Anmeldung ist kein Passwort erforderlich. Der Moodle-Kurs ist ein zentrales Element des Moduls, da die Kursunterlagen dort bereitgestellt werden. Bitte melden Sie sich zum Moodle-Kurs an und lesen Sie die dort bereitgestellten Informationen so bald wie möglich!

Art

Seminar

Rhythmus

WiSe

Ort

Hybrid / TBA

Anmeldung zum Newsletter

Die Anmeldung zu dem spezifischen Newsletter für Angehörige der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft (Bachelorstudierende/r, Masterstudierende/r, Mitarbeiter/in) ist nur mit einer Rub-Mailadresse (vorname.nachname@rub.de) möglich. Sie erhalten einen allgemeinen Newsletter, wenn Sie keine Auswahl getroffen haben. Möchten Sie Ihre Auswahl ändern, ist zunächst eine Abmeldung vom Newsletter erforderlich.

Ich erteile meine Einwilligung zur Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zum Erhalt eines Newsletters, mit welchem die Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Ruhr-Universität Bochum über Aktivitäten, Veranstaltungen und Neuigkeiten informiert. Meine Einwilligung zum Empfang des Newsletters und zur Speicherung meiner Daten kann ich jederzeit per E-Mail an wiwi-dekanat@rub.de, per Post an das Dekanat der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, GD 03/223, Postfach 53, 44780 Bochum oder über den Link am Ende jedes Newsletters widerrufen. Detaillierte Hinweise zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Hier geht es zur Datenschutzerklärung der Ruhr-Universität Bochum.

Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

 
Anmelden
close-link