loader image
Advanced Seminar in Macroeconomic Research II
Dieses Modul bietet den Studierenden die Möglichkeit, aktiv in die Untersuchung wirtschaftlicher Narrative einzutauchen. Dieses aufstrebende Teilgebiet betont die wirtschaftliche Bedeutung von Narrativen, die in sozialen Gruppen entstehen und sich verbreiten und die Entscheidungsfindung von Verbrauchern, Unternehmen und politischen Akteuren beeinflussen. Das Modul umfasst eine Einführungsvorlesung über die Beweggründe für die Untersuchung wirtschaftlicher Narrative und einige grundlegende theoretische Grundlagen.

Inhalt

Dieses Modul bietet den Studierenden die Möglichkeit, aktiv in die Untersuchung von ökonomischen Narrativen einzutauchen. Dieses aufstrebende Teilgebiet betont die wirtschaftliche Bedeutung von Narrativen, die in sozialen Gruppen entstehen und sich verbreiten und die Entscheidungsfindung von Verbrauchern, Unternehmen und politischen Akteuren beeinflussen. Das Modul umfasst eine Einführungsvorlesung über die Beweggründe für die Untersuchung wirtschaftlicher Narrative und einige grundlegende theoretische Grundlagen. In der zweiten und dritten Vorlesung werden quantitative und qualitative empirische Strategien zur Identifizierung von Narrativen diskutiert. Die Studierenden wählen dann ein Projekt aus, in dem sie entweder die Dynamik wirtschaftlicher Narrative in einem agentenbasierten Computermodell oder die Identifizierung wirtschaftlicher Narrative in Textdaten untersuchen. Der Hauptteil des Moduls besteht in der selbstgesteuerten Arbeit an einem kleinen Forschungsprojekt unter Anleitung der Modulbetreuer. Nach der Auswahl der Projekte werden wir eine Sitzung mit praktischen Übungen für die beiden empirischen Tracks (Track 1 und 2) anbieten.

MODULZIELE

  • Sie lernen, warum Narrative in den Wirtschaftswissenschaften als wichtig angesehen werden und wie ökonomische Narrative definiert werden können.
  • Sie lernen die Möglichkeiten kennen, die Textmining-Methoden bieten, um nützliche Informationen aus großen Mengen von Texten über die Wirtschaft zu extrahieren.
  • Sie werden auch über die Grenzen dieser Methoden nachdenken, wenn es darum geht, ökonomische Narrative zu identifizieren.
  • Sie werden lernen, wie das Entstehen und die Verbreitung von Narrativen in der Wirtschaft formal modelliert werden kann.
  • Sie werden ökonomische Narrative auf systematische und strukturierte Weise praktisch untersuchen...
  1. ...mit Hilfe der quantitativen Themenmodellierungstechnik LDA oder
  2. ...mit der qualitativen Inhaltsanalyse oder
  3. ...mit Hilfe der agentenbasierten Modellierung.

VORAUSSETZUNGEN

In erster Linie müssen die Studierenden bereit sein, an einem (Gruppen-)Projekt teilzunehmen, das sich mit wirtschaftlichen Erzählungen befasst.
Für Studenten, die an der Anwendung von Themenmodellierungstechniken (LDA) interessiert sind, wird Vertrautheit mit der statistischen Programmiersprache R dringend empfohlen. Spezielle R-Kenntnisse in Bezug auf die Analyse von Textdaten sind nicht erforderlich, da die relevanten Pakete zu Beginn des Kurses vorgestellt werden.
Studierende, die an einem agentenbasierten Modellierungsprojekt interessiert sind, benötigen Grundkenntnisse in ABM, die sie z.B. im Modul “Complexity economics and agent-based modeling” erworben haben.
Die Studierenden benötigen gute Englischkenntnisse.

ORGANISATION

Dieses Modul besteht aus 3 einführenden Vorlesungen, gefolgt von einer empirischen Tutoriumssitzung und einer anschließenden Projektarbeit. Für letztere stehen drei "Tracks" zur Auswahl, die oben näher beschrieben sind (siehe Modulziele, letzter Aufzählungspunkt)

Dozent*innen:

Infomaterial (PDF Download):

Kursankündigung

Anmeldemodalitäten:

Teilnehmer:

15

Bewertung:

Präsentation der in der Projektarbeit erzielten Ergebnisse und eine Hausarbeit von 20 Seiten

Zeit und Ort:

3 Einführungsvorträge und ein Tutorium in Raum GD 02/156:

  • Dienstag, 12. Oktober: 14:00 - 15:45 Uhr (Narrative Economics - A primer)
  • Dienstag, 19. Oktober: 14:00 - 16:00 Uhr (Natürliche Sprachverarbeitung und qualitative Inhaltsanalyse)
  • Dienstag, 26. Oktober, 14:00 - 16:00 Uhr (Quantitative Textanalyse mit LDA)
  • Dienstag, 2. November, 14:00 - 16:00 Uhr (Tutorien für die qualitativen und quantitativen Tracks)

 

Bitte beachten Sie, dass Sie nur dann an den Vorträgen teilnehmen können, wenn Sie die COVID-19-Sicherheitsbestimmungen erfüllen (eine der "3Gs": geimpft, von COVID-19 genesen oder negativ getestet).

Sie müssen Ihren Status gegenüber den Dozenten nachweisen, bevor Sie den Vortragsraum betreten können!

Anmeldung:

über FlexNow, 13. Dezember 2021 - 7. Januar 2022.

SELBSTSTUDIUM

Dieses Modul umfasst 120 Stunden Selbststudium.

MOODLE-KURS

Bitte melden Sie sich bis zum 11. Oktober 2021 im Moodle-Kurs "Advanced Seminar in Macroeconomic Research" an.

EMPFOHLENE LEKTÜRE

Um einen ersten Einblick in die Narrative Ökonomie zu bekommen, empfehlen wir Ihnen die Lektüre der folgenden Artikel:

  • Roos, M., Reccius, M. (2021). Narratives in Economics. Ruhr Economic Paper #922. https://www.rwi-essen.de/media/content/pages/publikationen/ruhr-economic-papers/rep_21_922.pdf
  • Shiller, R. J. (2017). Narrative Economics. American Economic Review 107(4), 967–1004. https://doi.org/10.1257/aer.107.4.967
  • Tetlock, P. C. (2007). Giving Content to Investor Sentiment: The Role of Media in the Stock Market. https://doi.org/10.1111/j.1540-6261.2007.01232.x

Art

Seminar

Rhythmus

WiSe

Ort

GD 02/156

Anmeldung zum Newsletter

Die Anmeldung zu dem spezifischen Newsletter für Angehörige der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft (Bachelorstudierende/r, Masterstudierende/r, Mitarbeiter/in) ist nur mit einer Rub-Mailadresse (vorname.nachname@rub.de) möglich. Sie erhalten einen allgemeinen Newsletter, wenn Sie keine Auswahl getroffen haben. Möchten Sie Ihre Auswahl ändern, ist zunächst eine Abmeldung vom Newsletter erforderlich.

Ich erteile meine Einwilligung zur Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zum Erhalt eines Newsletters, mit welchem die Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Ruhr-Universität Bochum über Aktivitäten, Veranstaltungen und Neuigkeiten informiert. Meine Einwilligung zum Empfang des Newsletters und zur Speicherung meiner Daten kann ich jederzeit per E-Mail an wiwi-dekanat@rub.de, per Post an das Dekanat der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, GD 03/223, Postfach 53, 44780 Bochum oder über den Link am Ende jedes Newsletters widerrufen. Detaillierte Hinweise zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Hier geht es zur Datenschutzerklärung der Ruhr-Universität Bochum.

Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

 
Anmelden
close-link